TAUCHPUNKTE AREA
Klicken Sie auf den Tauchpl
ätzen für weitere Informationen

Der Orso Diving Club Poltu Quatu befindet sich 16 Meilen von der Lavezzi Insel und 18 Meilen von der Tavolara Insel, im Herzen des National-Meerparks von La Maddalena. Nur 2 Meilen von der Caprera Insel entfernt, liegt das Tauchzentrum in einem Gebiet, welches als der Tauch-Wallfahrtsort des Mittelmeers bekannt ist

Long Distance

Long Distance

Unsere Tauch-Umgebung kann in zwei Gebiete geteilt werden.  Das erste Gebiet umfasst die Caprera Insel und die Monaci Insel, wo die Tauchgänge unter den Küsten durchgeführt werden, die auch für das Schnorcheln geeignet sind. Die Meeresgründe können eine Tiefe von 0 bis 40 Metern haben und deshalb sind diese Tauchgänge für alle möglich, von den Open Water (Anfängern) bis zu den Fortgeschrittenen und Experten.

Die morphologische Schönheit dieser Meeresgründe wird alle erstaunen: grosse Steine aus Granit liegen aufeinander und gestalten Arkaden, Wege und Höhlen… dass heisst wahren Spass für die zahlreichen Höhlenfische (und Taucher)! Die Tauchgänge um Caprera haben zwei grosse Vorteile im Vergleich zu den anderen: erstens sind sie vom Wind bzw vom nördlichen Mistral geschützt; zweitens hat es hier keine Strömungen.

Das zweite Tauchgebiet dieser Gegend umfasst die Untiefen der Monaci. Acht Tauchpunkte (Secca di Grecale, Secca Dorata, Secca di Maestrale, Secca delle Colonne, La Spacca delle Corvine, Secca dell’Ancora, Secca dei Monaci und Secca dei Monaci Meda)ndie den bekannteren Tauchgebiete im Kanal von Bonifacio gleichwertig sind. Um diese Tauchgänge voll zu geniessen, empfehlen wir unseren Kunden, mit einer Nitrox Mischung 32% zu tauchen.

Die Tauchgänge in der Caprera und der Monaci Gegend sind 4 bis 6 Meilen von Poltu Quatu entfernt.

Richtung Norden, zwischen dem Meerpark von La Maddalena und Korsika (Lavezzi und Bonifacio Kanal) liegen 15 unserer besten Tauchpunkte. Die Tauchgänge im korsischen Gebiet sind von der riesigen Fischenmenge gekennzeichnet. In der „Stadt der Zackenbarsche“ bei Lavezzi, die in der ganzen Welt bekannt ist, kommen die lustigen, riesigen Fische den Tauchern auf Futtersuche entgegen. Auf den Untiefen Secca di Ponente, Secca del Pilone, Secca del Banco, Secca d’Ostro und Secca degli Sperduti sind hingegen die für diese Gegend typischen Höhlenfische wie Zackenbarsche, Meeresraben, Muränen, Gabeldorschen usw sicherlich zu treffen. In den meisten Fällen sieht man hier im blauen Freiwasser auch Fische wie Seriolen, Zahnbrassen und Barrakudas. Die obengenannten Tauchgänge sind maximal 30 Meter tief; normalerweise bleiben wir aber auf einer Tiefe von 18 Metern, daher sind diese Tauchgänge auch für die Open Water Taucher (Anfänger) geeignet. Die sardische Küste ist von der Schönheit der Meereslandschaft gekennzeichnet, und die Untiefen von Spargi, Mezzogiorno, Budelli und Razzoli haben eine sehr spektakuläre Morphologie: 20- 30 Meter hohe Granitblöcke mit senkrechten Wänden erheben sich vom weissen Sand. Die Blöcke sind schon auf 15 Metern Tiefe komplett mit den Grössten roten Gorgonien (Paramonicee) des Mittelmeers bedeckt. Unseren fortgeschrittenen Tauchern empfehlen wir in diesem Gebiet einen ganz speziellen Tief-Tauchgang auf der Untiefe der schwarzen Koralle, wo sich der grösste Zweig von schwarzem Korall (Gerardia Savaglia) des Mittelmeers befindet.

Südlich des Orso Diving Clubs tauchen wir in einer spektakulären Höhle, der Grotta vom Embolus in Capo Figari, oder unter dem Felsen von Mortoriotto, der für seine wunderschönen Morphologie, den Gorgonien, den Zugfischen und für die Wracks von zwei Autos bekannt ist. Ein anderer fabelhafter Tauchgang ist die Secca del Papa (Untiefe des Papstes) im geschützten Gebiet der Tavolara Insel. Dank der einzigartigen Morphologie, den Farben, der Anzahl und Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt ist dies ein sicherlich unvergesslicher Tauchgang. Da die durchschnittliche Tiefe etwa 30 Meter ist, ist er aber für Open Water (Anfänger) nicht geeignet. Für diesen Tauchgang empfehlen wir eine Nitrox 32% Mischung. Die Secca del Papa gilt als Extra Long Distance Tauchgang, da sie 18 Meilen von Poltu Quatu entfernt ist

Unseren anspruchvollsten Tauchern bieten als Alternative zu der nun bekannten Stadt der Zackenbarsche zwei neue, überraschende Tauchgänge bei der Insel des Stiers im Archipel der Cerbicali Inseln (Korsika) an.

Die „Arkaden des Stiers“ ist eine sehenswerte Untiefe, welche sich 2Km nördlich der Insel vom Stier befindet. Sie liegt im offenen Meer, die Spitze auf 17 Metern und der Grund auf 38 Metern Tiefe. Den Namen erhält dieser Tauchgang dank zwei faszinierenden, komplett mit riesigen Gorgonien bedeckten Horn-formigen Steinarkaden auf 30 Metern Tiefe.

Der zweite Tauchgang ist die „Untiefe des Stiers“. Sie liegt 700 Meter von der Insel des Stiers entfernt. Die Spitze liegt nur 3 Meter von der Oberfläche, und die maximale Tiefe ist 35 Meter . Ein idealer Tauchgang auch für Anfängern da man in den ersten 15 Metern die typische Mittelmeer-Unterwasserwelt sehen kann.

Beide Tauchgänge sind reich an Fisch und Farben, und nur an wenigen Tauchern bekannt. Nicht zu versäumen!!!

Die Inseln Cerbicali befinden sich 22 Meilen von Poltu Quatu und ungefähr 10 Meilen von der Lavezzi Insel